Archiv für Oktober 2015

14.11: Tagesfahrt zu den Emslandlagern

Die VVN-BdA Münster veranstaltet am 14.11.2015 eine Tagesfahrt zu den ehemaligen Konzentrationslagern im Emsland, verbunden mit dem Besuch der Gedenkstätte Esterwegen. Abfahrt ist um 8:00 Uhr an der Fernbushaltestelle Hafenstraße.

Die Anmeldung ist noch bis zum 5.11.2015 möglich. Es sind noch Plätze frei. Informationen zur Anmeldung und weiteren Details bekommt ihr bei der VVN-BdA Münster.

Nach dem rassistischen Angriff in Havixbeck: Diese Tat muss ernst genommen und vollständig aufgeklärt werden!

Am Abend des 21.20.2015 ereignete sich in Havixbeck bei Münster ein rassistischer Angriff, bei dem ein 31-jähriger Mann schwer verletzt wurde. Nach Angaben der Polizei stach der Täter mit einem Messer im Brustbereich auf sein Opfer ein. Trotzdem erheben Polizei und Staatsanwaltschaft nur den Vorwurf der gefährlichen Körperverletzung. Auch wenn die politische Motivation für die Tat unstrittig ist, dürfen es die Behörden nun nicht versäumen, die politischen Hintergründe des Täters und mögliche Verbindungen zur rechten Szene zu ergründen. Die Tat darf nicht vorschnell als Einzeltat abgehandelt werden, sie muss im Kontext der unzähligen rechten Gewalttaten in den letzten Jahren und des in ähnlicher Weise durchgeführten Attentates auf die Kölner Oberbürgermeisterin Henriette Reker betrachtet und umfassend aufgeklärt werden. Es ist wichtig, jetzt die richtigen Fragen zu stellen.

(mehr…)

Pien Kabache: Streetart Foto-Contest

Streetart Foto-Contest Münsterland // T-Shirt und Antifa-Stuff zu Gewinnen // Entscheidung bei der Pien Kabache

Ihr habt ab jetzt bis zur nächsten Pien Kabache (13.11) Zeit uns Fotos von Street-Art aus Münster und Umgebung zu schicken!

Die Fotos werden auf der nächsten Kabache ausgestellt – Die Besucher_innen entscheiden von 20:00 bis 24:00 wer Gewinner_in des Contests wird.

Fette Preise haben wir für diesen besonderen Contest rangeschafft! Die Kolleg_innen von Fairdruckt sponsern ein T-Shirt nach Wahl, dazu gibts einen bis oben hin gefüllten Beutel mit coolen Zeug: Pfeffi, Graffiti-Stuff und Antifa-Merch.

Hier die Details:
(mehr…)

Veranstaltung „Chancen für den Frieden in der Türkei und Syrien“

15. Oktober 2015:

Das Solidaritäskomittee Rojava lädt ein:

Der türkische Verfassungsrechtler und Parlamentsabgeordnete (HDP) Prof. Dr. Mithat Sancar gibt uns einen Überblick über das politische Projekt Rojava und zieht Vergleiche zu der aktuellen Verfassungsdiskussion in der Türkei, an der er sich seit Jahren beteiligt. Fast unbemerkt von der Weltöffentlichkeit hat während des Bürgerkriegs in Syrien die in Rojava (Nordsyrien = Westkurdistan) am Widerstand gegen das Assad-Regime beteiligte – mehrheitlich kurdische – Bevölkerung eine Zone relativer Sicherheit geschaffen. Die drei autonomen Kantone haben sich im Januar 2014 eine gemeinsame politische Verfassung gegeben, den sogenannten „Gesellschaftsvertrag“. Über dieses politisches Modell wird uns Prof. Dr. Mithat Sancar berichten.

Doch die errungene Sicherheit in Rojava ist nach der Aufkündigung des Friedensprozesses durch die Türkei gefährdet. Der bürgerkriegsähnliche Zustand in der Türkei wirft auch innerhalb der Türkei verfassungsrechtliche Fragen auf.

Beginn: 18.30 Uhr
Johannisstr. 4, Raum JO1