Archiv für September 2015

Gemeinsame Anreise nach Hamm am 3. Oktober – Naziaufmarsch verhindern!

Unter dem Titel „Masseneinwanderung und Asylmissbrauch stoppen!“ wollen erneut Neonazis am 3. Oktober in Hamm aufmarschieren. Wir rufen dazu auf, sich den Neonazis entgegen zu stellen und sich solidarisch mit geflüchteten Menschen zu erklären. Das antifaschistische Bündnis „Haekelclub590″ aus Hamm ruft zu einer Gegendemo auf, die um 12 Uhr in Hamm an der Gustav-Heinemann-Straße (direkt am Hauptbahnhof) beginnt. Aktuelle Infos gibt es unter hamm.noblogs.org.

Aus Münster wird es eine gemeinsame Anreise nach Hamm geben:
Treffpunkt ist um 11 Uhr auf Gleis 3 im Hautpbahnhof Münster

Das Problem heißt Rassismus! Geflüchtete unterstützen – Nazis vertreiben!

Kundgebung am Freitag „Schluss mit der Verschärfung des Asylrechts!“

Das Bündnis gegen Abschiebungen veranstaltet am Freitag, den 25. September 2015 um 18 Uhr eine Kundgebung auf dem Prinzipalmarkt in Münster, um gegen die erneute, von der Bundesregierung geplante, Asylrechtsverschärfung zu protestieren. Die GGUA Münster hat das Gesetzesvorhaben analysiert. (PDF hier). Im Folgenden dokumentieren wir den Aufruf zur Kundgebung:

Geflüchtete mit einer Rückfahrkarte und Proviant in einen Zug zu setzen, Sachleistungen wieder einzuführen und durch Kontingente nur verwertbare Arbeitskräfte ins Land holen – diese Politik der Abschottung, Abschreckung und Verfestigung kapitalistischer Verwertungslogik ist menschenunwürdig! Wer es nicht schafft, Arbeit zu finden, kann keinen sicheren Aufenthalt bekommen. Menschen aus „sicheren“ Herkunftsländern, zu denen auch Kosovo, Montenegro und Albanien gerechnet werden, sollen sechs statt drei Monate in Aufnahmelagern bleiben und wieder abhängig von Gutscheinen sein.
​Die aktuellen Vorschläge der Bundesregierung sollen dazu führen, dass die „Einwanderungswelle“ durch Abschreckung gestoppt und das Dublin-System wieder stabilisiert wird. Die massive Folge wäre unter anderem die Obdachlosigkeit und mangelnde Gesundheitsversorgung von vielen Geflüchteten. ​
​Das können wir nicht akzeptieren! Wir forde​r​n stattdessen humane Bedingungen in der Versorgung, Unterbringung und im finanziellen Auskommen. Menschen die hierher kommen, weil wir ihre Länder
zerstört haben, ​müssen endlich bleiben können! Bleiberecht für alle!

Deswegen lädt das Bündnis gegen Abschiebungen ein zur Kundgebung: Freitag, 25. September 201518:00 Uhr, Rathaus am Prinzipalmarkt, Münster

Gegen den Naziaufmarsch am 3. Oktober in Hamm

Unter dem Titel „Masseneinwanderung und Asylmissbrauch stoppen!“ wollen erneut Neonazis am 3. Oktober in Hamm aufmarschieren. Wir rufen dazu auf, sich den Neonazis entgegen zu stellen und sich solidarisch mit Geflüchteten Menschen zu erklären. Das Hammer Bündnis „Haekelclub590″ wird eine Gegen-Demo veranstalten, die um 12 Uhr in Hamm beginnt. Aktuelle Infos hier. Im folgenden dokumentieren wir den Aufruf des Hammer Bündnis` mit dem Titel „Treating Refugees as the problem is the problem!“

(mehr…)

11. September: Solikonzert bei der Pien Kabache

Bei unserer nächsten Antifakneipe „Pien Kabache“ in der Baracke Münster am 11. September veranstalten wir ein Solikonzert mit FINISTERRE (cooler Mix aus Crust & Hardcore aus Köln), HARD LUCK (charmanter Hardcorepunk mit einer Schwäche für Oi) und einer weiteren Band. Hintergrund ist die Verhaftung des antifaschistischen Ultra Valentin. Valentin musste sich mit anderen Werder Bremen Fans gegen einen Angriff von Nazihools verteidigen wobei einige der Nazihools verletzt wurden. Auch wenn dieses Mal Fußballfans die Betroffenen waren, handelt es sich dabei keineswegs um Fußballkrawalle. Der Übergriff hatte eine politische Dimension. Die Hooligans griffen die Ultras an, weil sie diese dem linkspolitischen antifaschistischen Lager zuordneten. Hier findet ihr ausführliche Informationen zu Valentin: Gegen Nazis & Repression. Zeigt eure Solidarität!

Danach könnt ihr mit uns den Abend bei günstigen Getränken und besten Punkrock ausklingen lassen. Einlass ist um 20 Uhr und kostet ausnahmsweise 5 Euro, nach dem Konzert natürlich umsonst. Am nächsten Tag dann alle nach Hamburg den Naziaufmarsch verhindern!

Der Abend wird von der An­ti­fa­schis­ti­schen Lin­ken Müns­ter, dem Arbeitskreis Antifaschismus 65 und der Au­to­no­men An­ti­fa Rhei­ne ver­an­stal­tet.

Refugees Welcome Demo am Freitag in Osnabrück

„Solidarität mit Allen Geflüchteten – Gegen die rassistischen Zustände!“ unter diesem Motto soll am Freitag um 17:30 eine Demonstration in Osnabrück stattfinden. Einen Zugtreffpunkt aus Münster will das Bleiberechts-Bündnis organisieren.

Wir finden, dass es zur Zeit kaum ein passenderes Thema geben kann: Nazis terrorisieren Geflüchtete allerorts, die Presse hetzt beständig über „Wirtschaftsflüchtlinge“ und die große Koalition will schneller abschieben. Daher: