Archiv für Juni 2015

Rojava-Solidaritätskomittee: Zeitung und Veranstaltung

Das Solidaritätskomitee „Perspektive Rojava“ aus Münster hat kürzlich die erste Ausgabe einer eigenen Zeitung mit vielen Informationen zu Rojava veröffntlich. Diese gibt es gedruckt an vielen Orten in der Stadt und hier zum Download:

„2 Jahre Revolution in Rojava – 6 Monate Befreiung von Kobanê – das politische Projekt geht weiter!“
Am Mittwoch, den 1. Juli 2015 lädt das Komittee außerdem zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung um 19:30 Uhr im S8 (Schloss) ein. Mehr Infos hier.

Veranstaltungsreihe: Kosovo – unbegründet, abgelehnt.

Am 23.06. startet die Veranstaltungsreihe „Kosovo – unbegründet, abgelehnt.“ des Bündnisses gegen Abschiebungen Münster.

In der Veranstaltungsreihe Kosovo – unbegründet, abgelehnt. sollen Fluchtgründe und Ursachen beleuchtet werden. Dabei wird sowohl auf die jüngere Geschichte des Kosovo, als auch auf die aktuelle Situation eingegangen, um zu zeigen, dass kein Mensch seine oder ihre Heimat freiwillig verlässt. Es sind existentielle Nöte, Verhältnisse, die kein sicheres Leben zulassen, die die Menschen dazu veranlassen den Kosovo zu verlassen.

23.06. Vortrag zur historischen und aktuellen Lage im Kosovo
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Ort: Aula der KSHG (Frauenstr. 3-6)

03.07. Kosovo – unbegründet, abgelehnt. Podiumsdiskussion
Uhrzeit: 19.30 Uhr
Ort: Stadtbücherei Münster (Alter Steinweg 11)

Kosovo - unbegründet - abgelehnt

Menschenkette gegen die Asylrechtsverschärfung

Das Bündnis gegen Abschiebungen ruft dazu auf, am Samstag 13.06., den mit einer Menschenkette gegen die Asylrechtsverschärfung zu protestieren. Treffpunkt ist die Lambertikirche um 13.00 Uhr.

Gemeinsam gegen die Asylrechtsverschärfung!

In den kommenden Wochen soll mit den Stimmen von CDU und SPD das sogenannte „Gesetz zur Neubestimmung des Bleiberechts und der Aufenthaltsbeendigung“ verabschiedet werden. Damit droht eine weitere massive Verschärfung der asyl- und migrationspolitischen Regelungen. Kernstück des Gesetzes ist die Einführung zahlreicher neuer Haftgründe für Geflüchtete. Es ist zu befürchten, dass zukünftig einreisende Geflüchtete zum großen Teil in Gefängnisse gesperrt werden. Begleitet wird das Inhaftierungsprogramm von einer Ausweitung von Einreise- und Aufenthaltsverboten. Die zugestandenen Verbesserungen für Menschen mit langjährigem Duldungsstatus bleiben unzureichend und betreffen nur wenige.

Das Gesetz, das noch vor der Sommerpause, also bis spätestens Ende Juni in Kraft treten soll, ist ein gravierender Angriff auf die Rechte der Geflüchteten und Migrant*innen. Wir werden die geplante Entrechtung und Kriminalisierung nicht hinnehmen und rufen Sie und euch dazu auf, sich dem Gesetz entgegen zu stellen!

Flucht ist kein Verbrechen!
Es trifft einige, aber gemeint sind wir alle!

12.Juni: Antifakneipe „Pien Kabache“

Am 12. Juni veranstalten wir wieder unseren monatlichen Antifakneipenabend „Pien Kabache“ in der Baracke Münster. Diesesmal möchten wir den Abend nutzen um für Flüchtlinge in Münster Sachspenden zu sammeln. Benötigt wird gut erhaltende Kleidung, speziell für Kinder, und haltbare Lebensmittel. Also sortiert eure Kleiderschränke aus, sprecht eure Freund*innen an und zeigt eure Solidarität!

Daneben wird der Abend unter dem Motto „Spirit of 84″ laufen, das heißt Oi und Punk Klassiker und eine musikalische Zeitreise in die 8oer werden euch erwarten. Ansonsten gibt’s die üblichen Getränke zu den gewohnt kleinen Preisen. Ab 20 Uhr wird geöffnet!

Der Abend wird von der An­ti­fa­schis­ti­schen Lin­ken Müns­ter, dem Arbeitskreis Antifaschismus 65 und der Au­to­no­men An­ti­fa Rhei­ne ver­an­stal­tet.