Morgen Demonstration gegen „Abbschiebezentrum“ in der Wartburgschule

Aufgrund einer Entscheidung der Landesregierung wird die Erstaufnahmestelle in der Wartburgschule (Gievenbeck) in ein “Abschiebenzentrum” umgewandelt. Die dort untergebrachten Menschen aus dem Kosovo sollen schnellstmöglich abgeschoben werden. Als erster Termin für die Abschiebungen wurde der 29. April genannt. Die Lokapresse hat bereits hier und hier über diese Entwicklung berichtet.

Das „Bündnis gegen Abschiebungen“ ruft deshalb zu einer Demonstration auf, die mogen, am 28. April 2015, um 16 Uhr an der Wartburgschule (Von Esmach- Straße 15, Münster-Gievenbeck) beginnen soll. Im Folgenden der Aufruf:

Die Geflüchteten aus der Wartburgschule in Gievenbeck haben sich zusammen getan, um gegen ihre drohende Abschiebung zu protestieren. Die Wartburgschule ist seit Februar diesen Jahres dem Land NRW als Notunterkunft für Geflüchtete zur Verfügung gestellt worden. In der Wartburgschule leben circa 130 Menschen aus dem Kosovo. Für Geflüchtete aus dem Kosovo gibt es ein beschleunigtes Asylverfahren, da weniger als 1% der Anträge positiv entschieden werden. Die Anträge werden innerhalb von 14 Tagen bearbeitet und nahe zu pauschal mit einer Ablehnung entschieden.
Daher entwickelt sich derzeit die Notunterkunft zu einem Abschiebezentrum. Fast niemand der Bewohner_innen hat eine Chance auf einen Aufenthalt in Deutschland.Die Stadt Münster hat sich gegen diese Praktik ausgesprochen. Sie will kein Abschiebezentrum in Münster. Die Lösung für dieses Problem lautet jedoch nicht, die Menschen zu unterstützen. Stattdessen wird das Handeln der Landesregierung hingenommen. Es wird weggeschaut, wenn die Menschen an einen anderen Ort gebracht werden, um dort auf ihre Abschiebung zu warten. Die Menschen werden vergessen, sobald sie die Stadt verlassen haben. Somit kann die Stadt Münster sich weiterhin mit ihrer scheinbaren Willkommenskultur schmücken.
Doch geht es nicht um das Wahren von oberflächlichen Idealen, sondern um konkrete Menschen, die einer realen Gefahr ausgesetzt sind.

Deshalb fordern wir, nicht weg zu schauen!
Ein faires Asylverfahren für Geflüchtete aus dem Kosovo!
Solidarität mit den Menschen in der Wartburgschule!
Wir fordern ein Bleiberecht für Alle
!