MÜNGIDA-Aufmarsch am 30. Januar?

Auf der Facebook-Seite „Münster gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (MÜNGIDA) wird eine Demonstration für den 30. Januar 2015 angekündigt, die bislang nur auf sehr geringe Resonanz (aktueller Stand: 16 Zusagen) stößt. Bei der Polizei liegt nach Angaben der WN auch noch keine Anmeldung für eine Versammlung vor. Hinzu kommt, dass MÜNGIDA kein offizieller Ableger von PEGIDA ist und sich das „Organisationsteam“ des landesweiten Ablegers „PegidNRW“ (verantwortlich für Märsche in Düsseldorf, Bonn und Köln) nach dem Scheitern in Köln zerstritten hat.

Sollten die Rassist*innen und nationalistischen Spinner*innen dennoch versuchen in Münster zu marschieren, werden wir natürlich mit vielen anderen entschiedene Gegenproteste organisieren. Haltet euch über die aktuelle Entwicklung auf dem Laufenden, z.B. über unseren Twitterkanal.

Update 18.01.2014
Anmeldungen von PEGIDA liegen für den 30. Januar für Münster nicht vor. Das „Keinen Meter“-Bündnis und „Münster gegen Pegida“ haben vorsorglich mehrere Kundgebungen an zentralen Plätzen angemeldet. (Bericht der WN) Das Orga-Team von PEGIDA NRW hat sich zerstritten und will nun wöchentlich konkurrierende Montagsdemos in Düsseldorf und Duisburg, sowie Märsche am Mittwoch in Köln durchführen. (Bericht von NRWrechtsaussen)

Update 25.01.2014
Obwohl kein rechter Aufmarsch stattfinden wird, rufen das Bündnis „Keinen Meter“ und die Gruppierung „Münster gegen Pegida“ für Freitag, den 30. Januar 2015 zu einer Demonstration (Start: 16 Uhr am Bremer Platz) und einer anschließenden Kundgebung auf dem Domplatz auf. Die WN berichtete bereits.