Veranstaltungstipp Freitag 17.05.

Heute wir – morgen ihr
Repressive Maßnahmen gegen Fußballfans – Experimentierfeld für Demos, Diskos und Datenbanken?

In einigen Städten verhängen DiskobesitzerInnen gegen auffällige Personen Diskothekenverbote für die gesamte Stadt nach dem Vorbild von Stadionverboten. Ausreiseverbote wurden zunächst gegen Fußballfans angewandt, bevor sie massenhaft gegen GegnerInnen des G8­Gipfels in Genua eingesetzt wurden. Die “Datei Gewalttäter Sport” ist Vorbild für andere sog. Gewalttäterdateien wie z.B. die “Datei Gewalttäter links”.

Es gibt viele Beispiele an denen sich zeigen lässt, dass repressive Maßnahmen gegen Fußballfans als Experimentierfeld für eine Ausweitung von gesamtgesellschaftlichen Überwachungsmaßnahmen dienen. In der Veranstaltung soll der Frage nachgegangen werden, woran das liegt und wie dagegen vorgegangen werden kann.

Die Referentin Angela Furmaniak ist Rechtsanwältin, in der “Arbeitsgemeinschaft Fananwälte” aktiv und praktiziert seit 1997 als Strafrechtlerin.

Eine Veranstaltung des AK Vorrat in Kooperation mit der Antifaschistischen Bildungsinitiative und mit freundlicher Unterstützung des AStA der FH.

Freitag | 17.05.2013 | 19:30 Uhr
Club Courage | Friedensstraße 42 (Hinterhof) | Münster