Verfassungsschutz auflösen – Rassismus bekämpfen!

Ein Jahr nach der (Selbst)Aufdeckung des NSU, nach dem Bekanntwerden seiner rassistischen Mordserie an 9 Menschen und dem Mord an einer Polizistin, sowie 2 Bombenanschlägen in Köln, ein Jahr in dem fast täglich neue Verstrickungen des Verfassungsschutzes in die extreme Rechte bekannt werden und ein Vertuschungsskandal dem nächsten folgt – hat sich nichts grundlegend geändert.

Am 10.11.2012 Demonstrierten daher in Köln Chorweiler – dem Sitz des Bundesamtes für Verfassungsschutz – rund 1300 Menschen unter dem Motto „Verfassungschutz auflösen – Rassismus Bekämpfen!“.

Pressemitteilung des Bündnis Verfassungsschutz Auflösen

Mehr Fotos der Demo gibt es auf: flickr.com/photos/strassenstriche/

Veranstaltung zu „Nazi-Terror und Geheimdienst-Skandal“
Bereits am Mittwoch den 07.11.2012 war Katharina König, die als Thüringische Landtagsabgeordnete der LINKEN im dortigen NSU Untersuchungsauschuss sitzt, zu Gast in Münster. Sie berichtete in ihrem Vortrag „Nazi-Terror und Geheimdienst-Skandal“ über die Thüringer Naziszene aus der Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhard stammten, als auch über die „Aufarbeitung“ der NSU Mordserie sowohl in den Untersuchungsausschüssen als auch in der Jena Stadtgesellschaft. Über 40 Personnen hatten sich im Club Courage eingefunden um den Vortrag zu sehen.

Den Mitschnitt der Veranstaltung könnt ihr hier nach hören:
Katharina König Nazi-Terror und Geheimdienst-Skandal 07.11.2012 Münster by antifa-linke-münster

weitere Informationen:
vs-aufloesen.de
nsu-watch.apabiz.de