1. September, Dortmund: Naziaufmarsch verhindern!

Am 1. September 2012 ist es wieder soweit: Hunderte Nazis aus ganz Deutschland wollen in Dortmund demonstrieren.

Anlass dafür ist der Jahrestag des Überfalls der Deutschen Wehrmacht auf Polen am 1. September 1939 und somit der Beginn eines Vernichtungskrieges, der über 50 Millionen Menschen das Leben kostete. Der 1. September ist daher ein Gedenktag, der auch als Weltfriedenstag oder Antikriegstag bezeichnet wird. Neonazis nutzen diesen Tag, um ihre geschichtsrevisionistische und antisemitische Ideologie zu propagieren.

Bereits zum siebten Mal rufen sie zum sogenannten „Nationalen Antikriegstag“ auf. Diese Demonstrationen erreichten teilweise eine Teilnehmer_innen Zahl von über 1.000 Personen und sind sowie für die lokale als auch bundesweite Naziszene von großer Bedeutung, da sie eine der letzten regelmäßig stattfindenden Großveranstaltungen der rechten Szene darstellen. Organisiert wird die Demonstration von den Dortmunder Neonazis, die sich aufgrund der jahrelangen Ignoranz der Stadt und dem Zuzug vieler Neonazis aus ganz Deutschland zu einer gefährlichen und handlungsfähigen rechten Struktur entwickelt hat. Dies bekommen vor allem Dortmunder Nazigegner_innen und alle Menschen, die nicht in das faschistische Weltbild der Nazis passen, zu spüren.

Seit dem Jahr 2000 wurden fünf Menschen von Neonazis in Dortmund getötet, zahlreiche weitere verletzt. Besonders im Vorfeld ihres Aufmarsches versuchen die Neonazis, mit Gewalt antifaschistische Aktivist_innen einzuschüchtern. Doch viele Antifaschist_innen lassen sich davon nicht beirren und leisten den Dortmunder Neonazis das ganze Jahr über Widerstand. Antifagruppen aus Dortmund und NRW wollen auch in diesem Jahr den Nazis einen Strich durch die Rechnung machen und ihren Aufmarsch verhindern. Das Alerta!-Bündnis ruft dazu auf, auch in diesem Jahr wieder auf die Straße zu gehen und den Nazis ihren Aufmarsch zu vermiesen.

Kommt nach Dortmund und lasst es mit uns krachen!
Naziaufmarsch sabotieren, blockieren, verhindern!

alerta.noblogs.org