ALM-Beitrag in Arranca #45

In der aktuellen Ausgabe der arranca! hat unsere Gruppe den Artikel „10 Jahre, das ist für viele von uns eine lange Zeit, politisch betrachtet. Erinnerung an Genua und linke Bewegungsgeschichte“ veröffentlicht. Der Artikel basiert auf unserer Veranstaltung im September 2011, er lässt noch einmal die Referenten zu Wort kommen und diskutiert, die Bedeutung von linker Bewegungsgeschichte.
Die arranca! ist eine linksradikale Zeitschrift aus Berlin, die von der Gruppe FelS (Für eine linke Strömung) herausgegeben wird. Über sich selbst schreibt sie:

Die arranca! ist mit dem Anspruch angetreten, das Entstehen einer revolutionären Organisation mit zu ermöglichen und ein Forum für die linke Neubestimmung zu bieten. Das war 1993. Seitdem haben sich die gesellschaftlichen und innerlinken Voraussetzungen, unter denen wir Politik machen, geändert – der Anspruch der Gruppe FelS, durch das Medium der arranca! zu einer Neukonstituierung der Linken beizutragen, bleibt nach wie vor.

Die aktuelle Nummer 45 widmet sich im Schwerpunkt der Eurokrise und dem Verhältnis einer radikalen Linken zu EU und Europa. Eine lesenswerte Nummer, die wir euch wärmstens empfehlen. Das Heft kostet 4,50 Euro, mit Porto 5,35 Euro.

Ihr könnt die Zeitschrift hier online bestellen.