Neonazis aus Münster bei Naziaufmarsch in Soest

Am 11.02.2012 fand in Soest ein Naziaufmarsch statt. Anmelder dieses Aufmarsches war Sascha Krolzig von der „Kameradschaft Hamm“, der auch Anmelder der Nazidemo am 3. März in Münster ist. Anlass der Nazidemo war die Urteilsverkündung in der Verhandlung um den Tod eines 20-jährigen Jugendlichen. Die Nazis instrumentalisieren den Tod des Jugendlichen, da sie dem Täter einen Migrationshintergrund zuschreiben. Der Vater des getöteten Jungen hatte sich zuvor in der Soester Tageszeitung zu Wort gemeldet und erklärt, dass die Vereinnahmung durch die Nazis sehr belastend für ihn und seine Familie sei. Dies hinderte Leichenfledderer Sascha Krolzig und seine Kamerad_innen nicht daran mit einem Transparent, das mit dem Gesicht des Jugendlichen bemalt war, durch Soest zu ziehen und rassistische Parolen wie „Ali, Mehmet, Mustafa, geht zurück nach Ankara“ zu brüllen.

Bereits im Februar 2011 Demonstrierten ca.150 Neonazis eine Woche nach dem gewaltsamen Tod des Jugendlichen. Wobei 800 SoesterInnen gegen die Neonazis demonstrierten und es von antifaschistischer Seite eine zeitweilige Blockade der Demonstration gab. Dieses Jahr kamen ca. 130 Neonazis, darunter auch einige Nazis aus Münster. Während der Demonstration sprachen Axel Reitz aus Köln, Sven Skoda aus Düsseldorf und Sascha Krolzig aus Hamm sowie Marcel Haliti (Kreisvorsitzender der NPD in Essen) und Kevin Koch aus Wuppertal. Die Nazis riefen während der Demonstration u.a. Parolen wie:‘‘Alles für Volk, Rasse und Nation‘‘ oder ‘‘Deutschland den Deutschen, Ausländer raus‘‘. Obwohl diese Parolen als Volksverhetzung zu werten sind, schritt die Polizei nicht ein. Von antifaschistischer Seite gab es mehrere Störversuche von über 100 Antifaschist_nnen an den Kundgebungsorten der Nazis. In der Soester Innenstadt fand zeitgleich eine Kundgebung gegen Nazis mit ca. 500 Teilnehmer_innen statt.
Der münsteraner Neonazi Achim Kemper (Foto) war einer der Ordner auf dieser Demonstration. Achim Kemper von den „Nationalen Sozialisten Münster“ ist auch maßgeblich an der Organisation der Nazidemo am 3. März beteiligt.

Zum Weiterlesen
:
Bericht von Antifas aus Soest
Artikel über den Aufmarsch bei NRW rechtsaußen
Analyse der Antifa UNited