Aktuelles zum Naziaufmarsch am 4. September

Aktueller Stand der Dinge:
Die Nazis starten am 4. September am Hbf Dortmund und wollen durch die Nordstadt ziehen. Am Freitag, dem 3. September wollen die Nazis zudem ein Rechtsrock-Open-Air in der Innenstadt veranstalten. Dortmunder Antifa-Gruppen rufen deswegen zu einer Demo unter dem Motto „Für ein Viertel ohne Nazis – Gegen rechte Gewalt und Nazimusik!“ auf, die um 16.00 Uhr am Nordausgang des Hbf startet.

Naziaufmarsch am Samstag z.Z. durch Polizei verboten!
Die Dortmunder Polizei hat den Samstag-Aufmarsch der Nazis kurzfristig verboten, nachdem Sprengstoffe bei einem Aachener Nazi mit Verbindungen nach Dortmund gefunden wurde. Der nun verhaftete Nazi war u.a. beim Angriff auf die Kneipe Hirsch-Q vor gut einer Woche beteiligt. Das Rechtsrock-Konzert ist vom Verbot nicht betroffen. Außerdem ist es sehr gut möglich, dass das Verbot noch kurzfristig vor Gericht gekippt wird. Deshalb: Alle nach Dortmund – und zwar am Freitag und Samstag.

Das S4-Bündnis klagt zudem gegen den Auflagenbescheid ihrer Antifa-Demo am Samstag, die nach Meinung der Polizei nicht in der Innenstadt laufen soll. Aktuelle Infos beim S4-Bündnis und beim Infoticker.

Gemeinsame Anreise ab Münster:
Es gibt einen öffentlichen Treffpunkt zur gemeinsamen Reise am Samstag von Münster nach Dortmund: Samstag, 8.45 Uhr am Hauptbahnhof.
Bitte organisiert die Anreise am Freitag selbstständig.

Infoveranstaltungen in Münster:
23. August 2010 - Was sind Autonome Nationalisten? – F24, 19.00 Uhr

25. August 2010 - “Wie die Heuschrecken kommen sie über unser Land …” Fallstricke verkürzter Kapitalismuskritik – Club Courage, Friedensstraße 42, 19.30 Uhr

26. August 2010Informationen über die Gegenproteste in Dortmund (mit dem S4-Bündnis) – Club Courage, Friedensstraße 42, 20.00 Uhr